Deprecated: Function create_function() is deprecated in /var/www/clients/client19/web29/web/wp-content/themes/kora/functions/theme-functions.php on line 364
Häufige Fragen | Seniorenbetreuung mobil

Mobile Seniorenbetreuung rund um den Semmering +43(0)676 900 7274

office@seniorenbetreuung-mobil.at

Häufige Fragen

Im Laufe meiner Tätigkeit habe ich festgestellt, dass Fragen so individuell wie die Menschen sind und auch individuell besprochen werden müssen. Manche Fragen aber tauchen immer wieder auf. Die Antworten darauf finden Sie hier:

Machen Sie auch Hausarbeiten?
Meine Zeit ist ausschließlich für den Kunden bestimmt. Wenn Sie Unterstützung bei Ihren Haushaltsaufgaben brauchen, helfe ich Ihnen gerne, z.B die oberen Regale abzustauben oder Ihre frischen Vorhänge aufzuhängen. Für regelmäßige Reinigungsarbeiten sollten Sie sich jedoch an einen Reinigungsdienst wenden.
Können Sie Ihre Kunden auch zum Arzt begleiten?
Ja, ich begleite meine Kunden auch zum Arzt oder zu sonstigen Terminen. ( Ich bin aber nicht ausschließlich für Fahrten buchbar!)
Kommen sie auch am Wochenende und in der Nacht?
Generell stehe ich meinen Kunden von Montag bis Freitag zur Verfügung. Ausnahmen bestätigen die Regel, das muss wie so vieles andere auch von Fall zu Fall abgesprochen werden.
Wo kann ich Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen?
Ich bin in den Bezirken Neunkirchen, Mürzzuschlag, Baden und Wr. Neustadt Stadt
im Umkreis von 30km um den Firmensitz in 2671 Küb tätig.
Für die Anfahrt verrechne ich € 0,45 pro Kilometer ab 2671 Küb.
Sollten Sie außerhalb meines Tätigkeitsbereiches wohnen und meine Dienstleistung trotzdem in Anspruch nehmen, lege ich Ihnen gerne ein gesondertes Angebot.
Können Sie auch Verbände und Inkontinenzeinlagen wechseln?
Ich bin keine diplomierte Krankenpflegerin und sehe mein Tätigkeitsfeld auch nicht in diesem Bereich. Bei manchen Kunden habe ich aber auch schon eng mit Hilfsorganisationen wie der Hauskrankenpflege oder dem Hilfswerk zusammengearbeitet. Nach Absprache mit dem Hausarzt und der zuständigen Pflegeperson kann ich, wenn es notwendig ist, auch einen Verband erneuern oder eine Inkontinenzeinlage wechseln.
Kochen Sie auch für die Kunden?
Kochen kann auch Teil einer Beschäftigungstherapie sein. Das heißt nicht, dass man das täglich macht, aber gerade bei Demenzpatienten kann eine vertraute Tätigkeit verschüttete Gefühle wieder ans Licht bringen. Kochen und Essen dienen nicht ausschließlich der Nahrungsaufnahme zur Energiegewinnung, sondern haben auch viel mit sozialem Kontakt zu tun. Deshalb bin ich für dieses Thema sehr offen, ich bin aber kein rollender Mittagstisch.
Putzen Sie auch die Wohnung?
Nein. Es versteht sich aber von selbst, dass ich, wenn ich eine Wohnung betrete und da ist gerade „etwas“ passiert, nicht umdrehe und eine Reinigungsfirma anrufe. Ich helfe in Notsituationen natürlich, sehe mich aber nicht als verantwortlich für die Sauberkeit der Wohnung.
Haben sie eine Vertretung?
Nein. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie sich nicht ständig auf jemand anderen einstellen müssen. Für Zeiten, in denen ich nicht zur Verfügung stand, habe ich bis dato immer eine für alle Beteiligten gute Lösung gefunden.
Wie lange bleiben Sie maximal?
Das kann ich so nicht beantworten. Das Wenigste, was ich an Zeit bei einem Kunden bleibe, ist eine Stunde. Bei der Arbeit mit älteren Menschen ist aber die Uhr nicht immer das Maß aller Dinge, deshalb versuche ich, mir auch immer genügend Zeit zwischen zwei Kunden einzuplanen. Wenn ich mit einem Kunden auf den Golfplatz fahre, weil er so gerne ein paar Bälle spielen möchte, oder eine Ausstellung in der Albertina ansehe, werde ich länger brauchen. Diese Dinge gehören aber vorab besprochen.
Verrechnen Sie weniger, wenn wir keine Rechnung brauchen?
Nein, da ich für meine Buchhaltung die Rechnung auf jeden Fall brauche.